Agiles Projektmanagement mit Scrum

Agiles Projektmanagement

Agiles Projektmanagement und Scrum

Der Begriff Scrum (dt.: Gedränge) gehört thematisch zum agilen Projektmanagement. Ziel ist es, Arbeitsprozesse, durch maximale Flexibilität und kontinuierliche Optimierungen, zu verschlanken.
Ursprünglich kommt der Begriff aus der Softwareentwicklung, allerdings wird das Prinzip heute auch innerhalb von Projektmanagement außerhalb dessen verwendet.
Im Fokus des Scrum Ansatzes steht die schnelle Abstimmung in Teams und ein adaptives Planen ohne viel Aufwand im Vorhinein.

Wie funktioniert Scrum

Das Arbeiten in sogenannten Think Tanks baut auf den transparenten Austausch, um alle Mitglieder auf den aktuellen Status Quo der Projekte zu bringen. Darin inbegriffen können beispielsweise geplante und bearbeitete Projekte sein oder abgeschlossene Projekte in Feedbackrunden thematisiert werden.
Durch Meetings, die rund 15 Minuten dauern, werden alle Teammitglieder gemeinsam auf den neusten Stand gebracht um entsprechend zu klären, was die nächsten Schritte sind. Diese Zeitfenster sollen nicht überschritten werden. Die Effektivität dieser Meetings steht im Vordergrund. Die Projekte werden dann innerhalb mehrerer Etappen, hier Sprints genannt, umgesetzt.

Aufbau von Scrum Teams

Ein typisches Scrum Team besteht aus einem Scrum Master, einem Product Owner und einem Projekt Team.
Der Scrum Master fungiert als Moderator der Projekte und stellt als dieser sicher, dass das Team die Scrum Regeln und Vorgaben einhält. Bei potentiellen Hindernissen zur Erreichung der Zielvorgaben ist der Scrum Master dafür verantwortlich, diese zu lösen.
Der Product Owner definiert, wie das Produkt entlang der Zielvorgaben entwickelt und durchgeführt wird. Er entscheidet über die wirtschaftliche Komponente und trägt die Verantwortung dafür, durch Scrum wirtschaftlich profitabler zu werden. Darüber hinaus ist er die Schnittstelle zwischen dem Team und verschiedenen Stakeholdern, wie z.B. Kunden, Agenturen oder Lieferanten.
Das Projekt Team ist für die exekutive Ausführung der Projekte zuständig und obliegt den Vorgaben eines Product Backlogs. Solche Projekt Teams bestehen üblicherweise aus drei bis zehn Spezialisten wie Designern, IT-Experten, Q&A Managern und Redakteuren. Das Team arbeitet interdisziplinär und verantwortet eigenständig die innerhalb der verschiedenen Sprints einzuhaltenden Ziele.

Das Product Backlog

Das Product Backlog ist eine Aufwandsübersicht innerhalb eines Projekts. Dies wird von dem Scrum Team in Zusammenarbeit entwickelt. Je nach Priorisierung der Aufgaben wird jeder Aufgabenabschnitt möglichst granular dort aufgelistet. Bereits umgesetzte oder verworfene Aufgaben werden nach jedem Sprint entfernt oder aktualisiert. Auch neue Aufgaben können immer wieder hinzugefügt werden. Somit ist ein Product Backlog nie final, sondern entwickelt sich mit dem Projektverlauf dynamisch weiter. Wer in nächster Zeit mit Scrum beginnen möchte, findet online eine Vielzahl an Vorlagen für einen Product Backlog, anhand dessen der Projektstart leicht umgesetzt werden kann.

Material für Agiles Projektmanagement mit Scrum finden Sie hier…

Related Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.