Verschlüsselungs- Technologien: Ein Überblick

Unternehmen und Organisationen arbeiten mit einer Vielzahl an Daten, darunter befinden sich natürlich auch vertrauliche Datensätze, die vor einem Missbrauch geschützt werden müssen.

Gerade die Menge der heute verwendeten mobilen Geräte, wie zum Beispiel Notebooks, Mobiltelefone und Cloud-Speicher erschweren dies. Darüber hinaus findet sich elektronische Datenverarbeitung (EDV) heutzutage an fast jedem Arbeitsplatz und in beinahe jedem Arbeitsablauf. Somit erhöht sich natürlich auch die Wahrscheinlichkeit eines Missbrauchs bzw. eines unbefugten Zugriffes auf vertrauliche Daten. Um dem entgegenzuwirken existieren eine Vielzahl an Vorschriften und Gesetzen, die eine Verschlüsslung erforderlich machen. Doch wie können Daten zielgerichtet verschlüsselt werden?

Wir stellen Ihnen nachfolgend verschiedene Verschlüsselungsprodukte vor und zeigen auf, wo sie zum Einsatz kommen.

 

McAfee

McAfee Endpoint Encryption nutzt Algorithmen, die der Verschlüsselung von Daten in verschiedensten Bereichen dienen. Dies umfasst PCs, Notebooks, Dateien auf Netzwerken, USB-Speicher und weitere Datenträger. Endpoint Encryption ermöglicht es, empfindliche Daten, wie zum Beispiel Kundendaten oder Daten von Mitarbeitern zu schützen. Das Besondere daran ist, dass auch bei einer Vielzahl an Informationen keine Systemleistung eingebüßt wird. Weitere Vorteile des Programms sind:

  • Zentrale Verwaltung: Das Programm nutzt McAfee ePolicy Orchestrator (ePO) zur Kontrolle und zum Erstellen von Sicherheitsberichten. Auch Einstellungen können vom jeweiligen Administrator sehr unkompliziert vorgenommen werden. So kann beispielsweise einzelnen Personen oder Gruppen Zugriff auf bestimmte Daten gewährt oder verweigert werden. Außerdem existiert eine Audit-Funktion, mit der die Einhaltung interner und externer Sicherheitsvorgaben nachgewiesen werden kann.
  • Integration und niedrige Gesamtkosten: Die zentrale Verwaltung sowie integrierte Lösungen sorgen dafür, dass der Schutz vereinfacht wird und darüber hinaus kostengünstig ist.

 

Center Tools

Im Berufsalltag kommt es oft dazu, dass Mitarbeiter bestimmte Daten auf ihren Notebooks, Mobiltelefonen, Speicherkarten oder andere Geräten ablegen. Allerdings besteht bei diesen Geräten ein erhöhtes Risiko, dass sie verloren gehen und die Daten in die Hände Unbefugter gelangen. DriveLock bietet hierzu umfangreiche Funktionen, die der Verschlüsselung auf den unterschiedlichen Endgeräten dienen. Folgende Funktionen bietet das Programm:

  • Full Disk Encryption (Festplattenverschlüsselung)
  • Verschlüsselung mobiler Devices
  • Brennen verschlüsselter CDs

 

Symantec

Unternehmen setzen zum Datenschutz oftmals verschiedenste Verschlüsselungstechnologien ein. Allerdings führt das dazu, dass zur Verwaltung verschiedenste Administrationskonsolen notwendig sind, was eine übergreifende Verwendung erschwert. Die Symantec PGP-Lösung erreicht eine Zusammenführung der verschiedenen Module. Mithilfe des PGP Universal Servers lassen sich verschiedenste Szenarien bewerkstelligen.

Welche Szenarien könnten das sein:

  • Automatische Sicherung und Kapselung von Mainframe-Daten
  • Verschlüsselung von E-Mails und Netzwerk-Ordnerstrukturen
  • Diebstahlschutz für Wechseldatenträger und Notebooks

Ein weiterer Vorteil der PGP® Encryption Plattform ist es, dass Unternehmen und Organisationen bei der Verwendung der Plattform und der verschiedenen Anwendungen die aktuellen Anforderungen zur Datensicherheit erfüllen.

Related Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.