Wanduhren von Maul – neu bei mcbuero.de

Da heisst es zwar: „Dem Glücklichen schlägt keine Stunde…“ – trotzdem benötigt man zur Orientierung gern die genaue Zeit. Eigentlich sind heutzutage überall „Uhren“ eingebaut, aber so eine Wanduhr hat für den schnellen Überblick schon so seine Vorteile und ist viel bequemer als der Griff zum Handy. Ausserdem ist der Blick zur Wanduhr auch ein wenig unauffälliger als der auf die Armbanduhr oder das Mobiltelefon.

Wanduhren von Maul

Unser Lieferant Maul hat die Uhren in drei verschiedenen Größen ins Programm genommen: Die Durchmesser betragen 25cm, 30cm oder 35cm. Bei der Größe der Wanduhr ist Sichtweite, in der man die Uhr ablesen kann interessant. Eine Uhr mit 25cm Durchmesser können Sie aus einer Weite von 15m ablesen, 30cm Durchmesser = 20m, 35cm Durchmesser = 25m.

Die zweite Unterscheidung, neben der Größe/Sichtweite ist die Art des Uhrwerkes. Hier hat Maul folgende Uhrwerke im Programm: Quarzuhr oder Funkuhr. Bei den Funkuhren wird die Zeit über einen Zeitzeichensender „DCF77“ synchronisiert. Dieser Zeitzeichensender steht in Mainflingen bei Frankfurt am Main und versorgt die meisten Uhren im westliche Europa mit der in Deutschland aktuellen Zeit. Ein Vorteil ist die automatische Umstellung zwischen Sommer- und Winterzeit.

Maul-Uhren – verschiedene Designs / verschiedene Materialien

Das entscheidende Auswahl-Kriterium für eine Wanduhr ist natürlich das Design. Die Maul-Uhren gibt es als Maulpilot (ähnlichem dem Bahnhofsuhren-Design), Mauldrive (Chronographen-Design mit zusätzlichem Thermometer und Hygrometer), Maulmove (Gehäuse aus Aluminium) etc.

Alle Maul-Wanduhren finden Sie hier

Wanduhr

Bahnhofsuhr

Related Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.