Vorsicht Kreditkartenbetrug!

Seit einiger Zeit gibt es eine neue Masche beim Kreditkartenbetrug.

Einige unserer Kunden wurden per Messengerdienst aus dem Ausland angesprochen (meist in russisch), das die anfragende Person sich gern etwas bestellen möchte, dieser Artikel aber nicht in sein Land verschickt wird. Der Vorschlag lautet dann, das unser Kunde den Artikel in Empfang nehmen möchte und sich die entsprechende Person diese Dinge dann bei Gelegenheit abholen kommen würde. Was verschwiegen wird ist, das nicht nur die Lieferanschrift, sondern auch die Rechnungsanschrift von unserem Kunden verwendet wird und das die Artikel immer sehr hochwertig sind (z.B. teure Digitalkameras). Diese Bestellung werden dann mit fremden Kreditkartendaten authorisiert.

Vorsicht vor solchen Anfragen. Der Staatsanwalt meldet sich bestimmt, auch wenn es etwas dauert…

Schönen Abend.

Ralf

Related Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.